SapGold SAP Sensoren für Ipswitch WhatsUp
Profiler
Hints
- Bei den Funktionen im SapMon wird über den Profiler auch ein Logging über die aufgerufenen RFC-Befehle mit geführt. Dieses wird über die Funktion „Log(s)“ im Profiler dargestellt und enthält u.a. einen Zeitstempel. Daraus lassen sich z.B. die Zugriffszeiten der RFC-Aufrufe ableiten.
- Die Definitionen zu neuen Sensoren werden jeweils in der zugehörigen Profile mit abgelegt. Beim Typ „Global“ wird hierzu die Datei „SAP Profiler.Gbl“ verwendet. Das WhatsUp Monitoring nimmt darauf Bezug.
- Sämtliche vom Profiler erzeugten Ergebnisse lassen sich grafisch darstellen. Diese können sortiert und nach unterschiedlichen Kriterien (etwa Status oder Wertstellung) aufbereitet werden.
Um die aktuellsten und neuesten Sensoren einsetzen zu können, sollte jeweils der aktuellste Profiler Anwendung finden.

Weitere Hinweise finden Sie im Benutzer-Handbuch, welches per Mail angefordert werden kann.

- Wird bei globalen Darstellungen, z.B. der Alias-, Host-Name oder die SID als Systemkennung verwendet, so werden beim Profiler alle aufgezeigt. Sind Kennungen doppelt vergeben, so zeigt das WhatsUp nur die zuletzt ausgewiesene Systemkennung in seiner Auswertung an.

ICON Software GmbH Mail: Info@Icon-Software.de
Impressum