SapOrion SAP Sensoren für SolarWinds Orion
Working
Bei den hier aufgezeigten Sensoren handelt es sich um eigenständige Programme auf C-Basis. Diese bauen selbstständig die Verbindung zu dem gewünschten SAP-System (lokal oder remote) auf. Die Sensoren werden im Orion unter „Windows VB-Scripts“ deklariert. Die Scripts laufen direkt auf dem Orion-Server selbst, also nicht auf dem SAP-Server. Sowohl die Scripts als auch die Sensoren laufen unabhängig vom SAP verwendeten Betriebssystem.

Der Zugriff auf die SAP-Systeme erfolgt mittels der Methode RFC (Remote Function Call) und erfordert keinen Eingriff im SAP-System bzw. dem SAP-Server selbst. Es können sowohl lokale als auch entfernte SAP-Systeme angesprochen werden. Es sind jedoch gültige Zugriffsrechte sowie die Zugangsdaten, also Benutzerkennung und Passwort, für den Zugriff erforderlich.

Die Arbeitsweise der SAP-Sensoren:
Mit den Sensoren wird zuerst das vorgegebene Profil für den SAP-Zugang ausgelesen und die Verbindung zum beteiligten SAP-System mittels RFC-Methode eröffnet. Unter der Verwendung der Angaben „Benutzerkennung“, „Kennwort“ und „Mandant“ wird sich im SAP angemeldet. Nach der erfolgreichen Anmeldung wird die gewünschte Funktion im SAP ausgeführt. Dieses Ergebnis wird vom Sensor ausgewertet und dem Orion übergeben.
Im Orion-System von SolarWinds werden die gelieferten Informationen aufgegriffen und gesammelt. Diese können dann grafisch aufbereitet und dargestellt werden. Bei Abweichungen eines Wertes vom Sollzustand stehen dann alle vom Orion gegebenen Möglichkeiten zur Verständigung bzw. Benachrichtigung für den Administrator zur Verfügung.

ICON Software GmbH Mail: Info@Icon-Software.de
Impressum